Schlagwort-Archiv: Valve

steam

Steam eröffnet Software-Shop

Valve hatte angekündigt neben den Spielen auch Anwendungssoftware auf Steam anbieten und verkaufen zu wollen. Gesagt, getan. Am gestrigen Abend wurde der Software-Shop eröffnet. Hier gelangst du zum Shop: Steam-Shop

Im Software-Shop findest du z.B. neben dem kostenlosen Source Filmmaker, ArtRage Studio Pro, 3DMark Vintage, 3DMark11, 3D-Coat, CameraBag 2 sowie das GameMaker: Studio im Angebot.

Bis Ende Oktober gibt es auf alle Angebote einen Preisnachlass von 10 Prozent. Weitere Anwendungen sollen natürlich folgen. Wir dürfen also gespannt sein.

Was haltet ihr von dem neuen Softwareangebot auf Steam?

steam

Valve frustriert von den Entwicklungen der Hardwarehersteller: Deswegen steigen wir mit ein!

Valve hat eine ganz überraschende Mitteillung heraus gegeben. Sie sind unzufrieden und haben deswegen eine Stellenausschreibung veröffentlicht. Sie suchen einen “Industrial Designer”. Interessanter ist aber das Statement hierzu:

…we’re frustrated by the lack of innovation of in the computer hardware space, so we’re jumping in. [...] even in basic input, the keyboard and mouse, haven’t really changed much in any meaningful way over the years

Ob Steam nun eine eigene Plattform entwickelt ist noch nicht klar. Von einem können wir aber ausgehen: Valve meint es ernst, Marktführer im Spielebereich zu werden. Schon jetzt führt an Steam fast nichts mehr vorbei.

Quelle

 

steam

EA: Sales auf Steam senken den Wert des geistigen Eigentums der Spiele!

Die Summersales auf Steam sind derzeit im vollen Gange und kosten dem ein oder anderen schon eine Menge Geld, weil er Spiele kauft, die er entweder sonst so nie geholt hätte oder die er vorher gar nicht kannte. Bei einem Rabatt von 50-75 Prozent sitzt der Klickfinger, der den Kauf bestätigt oft lockerer als sonst.

EA hat sich jetzt über diese Sales beschwert und behauptet, dass ein so großer Rabatt den Wert des Spiels senkt, und gleichzeitig die späteren Verkäufe zunichte macht.

Hierzu hat Steam jetzt Stellung bezogen und widerspricht EA. Laut ihrer Verkaufsstatistiken wirken sich Sales nämlich sogar besser auf die Verkäufe aus, die nach dem Sale stattfinden. “Würde unser Geschäftsprinzip nicht funktionieren und würden wir uns schaden, dann würden wir die Sales doch gar nicht machen.”

EA hat meiner Meinung nach gut Reden. Schauen wir uns Spiele wie Sims3 und die zahlreichen Add-Ons an, dann verfolgt das Unternehmen selbst eine interessante Geschäftspolitik. Man bringt einmal ein Hauptspiel raus und statt neue Spiele zu entwickeln kommt einfach jedes Jahr eine Handvoll Add-Ons, die noch mal den gleichen Preis des Hauptspiels kosten. Kann man machen, muss man aber nicht und ich kenne auch niemanden, der das wirklich nachvollziehen kann.

Steams Begründung ist nachvollziehbar. Wenn es dem Geschäft schaden würde, wieso sollten sie es dann machen? Die Menschen bei Valve sind keine Weltretter sondern Geschäftsmänner. Man schaut auf den Profit und entscheidet danach.

Zu der Behauptung, dass Sales den Wert eines Spieles senken, muss man sich fragen, was für EA den Wert eines Spiels ausmacht. Ist es nur der Preis oder ist es etwa sogar der Wert, den ein Spiel für einen Käufer hat? Für EA scheint es nur der Preis zu sein und deswegen krallen sie sich so an ihre Preise. Und deswegen kaufe ich keine Sims-AddOns.

Im Summersale habe ich allerdings bereits zweimal zugeschlagen. Wessen Geschäftstaktik geht nun auf?

Steam für Linux

Steam für Linux [PC]

Schon lange gab es Gerüchte das Steam für Linux entwickelt wird, nun ist es endlich soweit, Valve bestätigt das Steam für Linux entwickelt wird. Und mit dazu auch die Source-Engine. Dadurch wäre eine breite Anzahl an Spielen für Linux verfügbar: Left4Dead 2, Portal, Counter-Strike, Team Fortress und Half-Life. Anfangen will Valve mit Left4Dead 2, weiter Spiele folgen. Left4Dead 2 und Steam laufen sogar schon zum Großteil, selbst mit den Grafikkarten Treibern von AMD, die unter Linux durchaus Probleme bereiten können.


Left4Dead 2 nativ unter Ubntu 11.10 mit AMD-Catalyst-Treibern

Die Beta für den Linux Client von Steam ist wahrscheinlich noch vor dem Oktoberfest verfügbar.

Wenn Steam für Linux fertig ist, und noch weitere Spieleentwickler mit machen, ist mein letzter Grund wieso ich noch Linux im Dual-Boot habe erledigt. Was meint ihr darüber? Ich freue mich sehr!

Via: golem.de Quelle: Bilder