Schlagwort-Archiv: Steam

KaOsvYe22222

Earth: Year 2066 wird von Valve aus dem Steam Store gelöscht – Entwickler gebannt

Early Access Spiele und ihre Gefahren. Dazu könnte man viele, lange Worte verlieren. Das habe ich sogar schon getan. Ein neuer Fall macht es aber nötig, noch einmal darüber zu sprechen. Es geht um das Spiel Earth: Year 2066 von den Entwicklern des Killing Day Studios.

Wenn man Inhalte einfach mal so übernimmt und dann als eigene Schöpfung ausgibt, ist das keine schöne Sache, passiert allerdings gar nicht so selten. Erinnern wir uns einmal an The WarZ aka Infestation: Survivor Stories. Da war ja auch praktisch alles irgendwo her genommen worden. Auch hier beendete Steam den Verkauf der Beta, allerdings nur so lang, bis die Entwickler das “Problemchen” geklärt hatten. Es folgten einige Updates, ein Namenswechsel nach einer verlorenen Gerichtsstreitigkeit und irgendwann war das Spiel wieder bei Steam erhältlich.

Subtil klauen geht anders

Earth: Year 2066 soll das Ganze nicht ganz so subtil gemacht haben wie andere. Das Artwork war ohne Genehmigung gemopst. Der Gameplay-Trailer soll von einem ganz anderen Spiel gestammt haben. Die im Game eingefügten Inhalte sollen ebenfalls von anderen Entwicklern stammen. Negative Kommentare auf Steam sollen daraufhin vom Entwickler in positive Kommentare editiert worden sein. Nachdem herauskam, dass er auch noch seine Freunde ermutigte, das Spiel positiv zu rezensieren, wurde es zig Male bei Steam gemeldet. Steam reagierte darauf und und sperrte Spiel und Entwickler. Käufer bekommen das Geld zurückerstattet, wenn sie auf der Shopseite des Spiels eine Rückerstattung anfordern.

Augen auf beim Alpha- und Beta-Kauf

Auch wenn die Warnung von mir bereits ausgesprochen wurde, kann man es offensichtlich nicht oft genug sagen. Da Early Access Spiele allem Anschein nach keinerlei Überprüfung erfahren und mir schleierhaft ist, wie ein Spiel wie dieses durch den Greenlightprozess rutschen konnte, sollte jeder Käufer vorher schauen, ob ein Spiel von einem seriösen Entwickler kommt oder nicht. Das ist zwar nicht immer genaustens ersichtlich, aber mit ein bisschen Bauchgefühl hätte man schnell gemerkt, dass das von Steam nun gesperrte Spiel eher eine Totgeburt war, als ein aufstrebendes Indie-Game.

Alpha- bzw Early Access Spiele sind und bleiben ein Risiko für den Käufer, weil es keine Garantie dafür gibt, dass sie auch wirklich das finale Stadium erreichen. Das sollte man sich als Käufer immer wieder vor Augen halten.

goat_simulator_nahled

Ich bin eine Ziege und das ist auch gut so

In meinem Ankündigungsbeitrag zum Goat Simulator habe ich bereits auf dieses Goldstück der Spieleentwicklung hingewiesen. Der Trailer versprach ja schon einiges an Action. Ich durfte das Game seit Freitag anspielen und habe bereits drei Videos hierzu erstellt und hochgeladen.

Der Goat Simulator ist sinnlos, das war uns aber auch schon vorher bewusst. Simulationen dieser Art sind meistens eher einfach gestrickt und haben keinen großen Wiederspielwert. Beim Goat Simulator ist es aber anders. Aus meinem “Mal 15 Minuten anspielen” wurde dann kurzerhand über eine Stunde, einfach deswegen, weil man so viel entdeckt, dass die Zeit wie im Flug vergeht.

2

 

Der Goat Simulator ist allerdings nicht das einzige Spiel, das sich einer Ziege als Hauptdarsteller widmet. Escape Goat und Escape Goat 2 sind zwei Plattformer, in denen man die Rolle einer Ziege übernimmt, die mit einer kleinen Maus zusammen Rätsel lösen und sich durch verschiedene Level puzzlen muss.

Ziegen sind also auch im Gaming universell einsetzbar. Ab heute Abend bekommt ihr den Goat Simulator auf Steam. Wenn ihr spaßigen Nonsense mögt, dann wird dieses Spiel definitiv nach eurem Geschmack sein. Solltet ihr euch noch nicht sicher sein, schaut euch einfach meine drei Videos oben an. Diese sollten euch einen guten Einblick in das Spiel geben.

RustLogo-Normal

Rust entfernt die Zombies aus dem Gameplay

“Nicht noch ein Zombie-Survival-Game” mag vielleicht die Reaktion auf das Erscheinen von Rust gewesen sein. Surprise! Die Zombies sind nämlich nun weg. Die Entwickler haben sie aus dem Gameplay gestrichen, weil sie es leid waren, nur wir der dröflte DayZ Klon gehandelt zu werden.

RustLogo-Normal

Yep. We did it. We decided we couldn’t hold off any longer. The longer we keep zombies in – the more complaints we’d get about removing them. We are forcing ourselves to deal with it. We are no longer a zombie survival game! They’ve been replaced with red bears and wolves. You hate them. We know. They’re just plugging a gap for now. All will be revealed.

Ein mutiger Schritt, genau das zu entfernen, was das Spiel anscheinend definiert hat. Zumindest wenn man auf die Genre-Beschreibung schaute. Doch eigentlich haben die Zombies nie eine wirklich große Rolle im Spiel gehabt. Sie waren zwar da und als Gegner irgendwie relevant, aber die Statistenrolle haben sie nie wirklich gut ausgefüllt. Damit ist Rust vom Zombie-Survial-Game in ein Survival-Game gerutscht. Diese Wendungen sind nur deswegen möglich, weil sich das Game noch im Early Access Stadium befindet und deswegen noch alles möglich ist.

zombies

Laut Entwickler Gary Newman ist Rust übrigens erst zu 10% fertiggestellt, hat sich aber bereits mehr als 750.000 Mal über Steam verkauft. Der Entwickler, der vor allem durch “Gary’s Mod” Bekanntheit erreicht hat, kann sich mit diesem Erfolg glücklich schätzen.

Rust auf Steam

Gotham-City-impostors-teams

Gotham City Impostors: Das zurückgelassene Waisenkind des FTP-Genres

“Eigentlich darf man das keinem erzählen. Wir sitzen hier seit zwei Stunden und versuchen herauszufinden, wie man die Bugs in einem Free To Play Game beseitigt, damit wir zusammen spielen können. Würde das Spiel nicht so viel Spaß machen, bräuchten wir uns diese Mühe gar nicht machen, aber das ist so viel verschenktes Potenzial.”

Gotham-City-impostors-teams

Stellt euch vor, ihr möchtet ein Multiplayer-Game zusammen mit euren Freunden spielen. Jedes Mal, wenn ihr aber zusammen in einer Partie seid, hängt sich das Spiel auf. Manchmal hängt sich euer Rechner mit auf, manchmal hängt sich sogar Steam auf. Ihr könnt willentlich keinem Spiel joinen, in dem sich einer eurer Freunde befindet. Eigentlich müsst ihr immer hoffen, zusammen in einem Spiel zu landen und selbst wenn ihr in gegnerischen Teams seid, ist es eigentlich schon ein kleiner Erfolg.

Als ich den Trailer und die Screenshots zu Gotham City Impostors sah, konnte ich erst gar nicht glauben, dass dieses Spiel Free To Play ist. Ich dachte “Das sieht aus wie ein Bezahlgame.” Und das war es auch einmal. Gotham City Impostors ist erst später Free To Play geworden. Aus welchem Grund das damals rund 16 Euro teure Spiel kostenlos wurde, weiß ich nicht – vielleicht fehlten die Spieler, aber die fehlen auch noch heute.

gotham-city-impostors-10

Fangen wir einmal mit den guten Dingen an. Die Story ist witzig. Fans von Batman und dem Joker treten in Teams gegeneinander an und bekämpfen sich mit witzigen Waffen, verrückten Kostümen (denen man ansieht, dass sie selbst geschneidert wurden) und lustigen Sprüchen. In Deathmatches kämpft man dann gegeneinander und bringt sich gegenseitig um. Es ist ein bisschen wie CoD nur in witziger und bunter und abgedrehter. Vielleicht nicht innovativer, was den Kampfstil betrifft, aber Innovativität würde auch niemand CoD unterstellen.

Die Runden machen mitunter sehr viel Spaß. Die liebevoll gestalteten Maps bieten Abwechslung im Gameplay. Verschiedene Maps erfordern verschiedene Settings. Immer im Batman-Thema verbleibend findet man sich auf einem Vergnügungspark wieder oder sogar im Arkham Asylum. Selbst bei häufigen Toden ist die Frustquote sehr gering, denn gut abgestimmtes Teamplay ermöglicht das Ruder auch im letzten Moment noch rumzureißen.

gotham-city-impostors-white

Das alles bringt einem aber überhaupt nichts wenn ein Spiel mit den Bugs daher kommt, die es derzeit und wohl auch schon seit längerem besitzt. Reden wir einmal über die Instabilität des Games. Es darf nicht sein, dass ein Spiel alle 3-4 Starts schon vor dem eigentlichen Spielen nicht mehr reagiert, sodass es mit dem Taskmanager gekillt werden muss. Desweitern darf es auch nicht passieren, dass sich ein Spiel grundsätzlich aufhängt, wenn man versucht eine Gruppe zu gründen und mit ihr zusammen zu spielen. Dieses Problem tritt in vielen Foren zutage und niemand hat so wirklich eine Lösung parat. Eher liest man ein “die Entwickler haben uns allein gelassen.” und das ist wahr. Diese Probleme traten schon auf, als das Spiel noch eine Kaufversion war. Seit dem hat sich nichts getan – und das Game kam August 2012 auf den Markt.

Das sind aber nicht die einzigen Probleme. Weder das Spiel, die Waffen noch die Teams sind ausbalanciert. Dass man in verrückten Games oft Überwaffen hat, kenne ich schon aus Saints Row, aber sind wir einmal ehrlich – in einem Multiplayer-Spiel haben sich rein gar nichts verloren.

Das Team-Matching ist grauenhaft. Spieler werden irgendwie zusammengewürfelt und so ist es mir schon passiert, dass ich mit Level 8 und weiteren “Newbies” in ein Team gesteckt wurde und im Gegnerischen Team zwei 300+ Level-Spieler und der Rest Level 80+ war. Dass wir haushoch verloren haben, muss ich sicher nicht erwähnen. Dass es eher einem Massaker als einem fairen Kampf glich, sicher auch nicht.

Nun kann man sagen “Was beschwerst du dich? Das Spiel ist immerhin kostenlos.” und da muss ich wieder auf das Zitat vom Anfang zurückkommen. Eigentlich wäre es mir egal. Ich würde es einfach wieder deinstallieren, wäre es ein anderes Spiel, doch Gotham City Impostors macht trotz allem so viel Spaß, dass ich zwei Stunden damit verbringe, in das Team eines Freundes zu joinen, dass ich mich von einer übermächtigen Gegnergruppe niedermetzeln lasse und dass ich die Hoffnung habe, dass die Fehler irgendwann mal gepatcht sind, auch wenn sich diese Hoffnung mit Sicherheit nie erfüllen wird.

Gotham City Impostors auf Steam

halloween

Steam Halloween-Sale nur bis zum 1. November

Mit einem kleinen, überraschenden Halloween-Sale können Gamer auf Steam jetzt allerlei Grusel- und Horrorspiele für kleines Geld bekommen. Bei den meisten Spielen hat sich Steam am Thema orientiert und passende Titel für den Sale ausgesucht. Bis zu 75% kann man bei ausgewählten Titeln sparen. Auch die neu hinzugekommene vervollständigte Edna und Hardy Reihe ist heruntergesetzt.

halloween

Die Steam-Angebotsseite findet ihr hier. Die Angebote gelten nur bis zum 1. November. Danach muss man die Spiele wieder zum Vollpreis kaufen. Und ist etwas für euch dabei oder besitzt ihr die für euch interessanten Spiele bereits?

 

payday2

Rypzy testet Payday 2 – Videos – Speedrun und Meth kochen im Job: Ratten

Wer viel Payday 2 spielt, schreibt wenig Blog. Da ich weiterhin viel Payday 2 spielen will nehme ich euch einfach eine Runde mit. Im den folgenen Videos stelle ich euch Payday 2 vor. Anschließend spielen wir zwei mal den gleichen Heist. Wir zocken den Job: Ratten. Einmal als Speedrun auf dem Schwierigkeitsgrad Overkill für viel Geld und XP und dann nochmal mit der Erledigung aller Aufgaben. Ihr seht hier die komplette Erledigung der Jobs von der Planung bis zum Payday.

In diesem Video erledigen wir den Job: Ratten auf einem einfachen Schwierigkeitsgrad um euch zu zeigen wie der Job verläuft wenn man die gestellten Aufgaben erledigt. Dort gehört das Meth kochen und die Abgabe des Meth beim örtlichen Gangster um die Ecke dazu und den anschließenden Raub des Geldes dazu.

Ich muss nun wieder suchtender Weise Payday 2 spielen. Wenn ihr mehr zu Payday 2 sehen wollt, schreibt uns doch in die Kommentare.

steam

Steam Summer Sale 2013 bis zum 22.07.13

steam

Steam startete heute recht spät für dieses Jahr ihren Summer Sale. Mit dabei wieder allerhand vergünstigte Spiele. Wie gehabt kann die Community auch alle 6 Stunden zwischen 3 Spielen abstimmen, die dann auch für 8 Stunden im Angebot sind.
Die Aktion geht bis zum 22.07.13. Es lohnt sich also mehrmals täglich reinzuschauen und seine favorisierten Spielen günstiger zu erwerben.

Neu umgesetzt wurde dieses Mal die jährliche Summer Sale Trophy. Hier greift nun das kürzlich eingeführte Trading Card System. Statt einfach einige Aufgaben zu erfüllen wie: Stimme 5x ab welches Spiel in den Sale kommen soll oder kaufe ein Game. Dieses Mal gilt es 10 Karten zu sammeln um das begehrte Abzeichen herstellen zu können. Diese Karten sammelt man entweder durch den Erwerb im Summer Sale angebotener Spiele in einem Wert von mindestens 10 Euro oder durch Tauschen und An,- und Verkauf der Karten im Trading Markt. Ein recht guter Schachzug von Valve. So generieren sie durch das System eigentlich wertloser Karten Geld ohne direkt Content zu verkaufen. Weitere Steam Sale Karten erhält man durch das Erstellen von Spiele Abzeichen.

steam05

Der Summer Sale hat heute schon so einen riesen Ansturm erfahren, das die Server regelmässig überlastet sind. Ich bin schon sehr gespannt was die nächsten Tage so im Angebot ist. Auf was für vergünstigte Spiele wartet ihr so?!

steam05

Steam – Trading Card Beta, Level-System für Accounts eingeführt

steam01

Seit einer knappen Woche durchläuft das neue Trading Cards System bei Steam die Beta-Phase. Hierbei handelt es sich vorrangig um eine weitere Währungseinheit innerhalb des Steam-Downloadplattform Universums, womit man sein Profil, Steamlevel vergrößern und aufhüpschen kann.

Derzeit kommen nur Gruppenmitglieder der “Trading Cards Beta” Gruppe in den Genuss der neuen Features. Diese wiederum bekommen Gutscheine in ihr Steam-Inventar um noch weiteren Personen an den Testfeatures teilhaben zu lassen. Soweit so gut. Aber was genau ist nun anders und was kann man damit anstellen?

Wenn man nun, einen derzeit noch sehr kleinen Produktstamm an Games spielt bekommt man dafür ein Set Karten. Unterstützte Spiele sind z.B. Half Life 2, Team Fortress, Portal 2, Borderlands 2 oder Don’t Starve. Die Spiele Palette soll natürlich nach der Beta beträchtlich erweitert werden.

steam02

Ich erkläre das mal anhand von Borderlands 2. Hier gilt es 6 Karten zu ergattern. Man bekommt alleine durchs laufen lassen des Spieles aber nur 3 Karten. Dabei kann man auch 2 oder 3 gleiche Karten bekommen. Die fehlenden Karten kann man nun entweder käuflich für einen wechselhaften Preis von ca. 0.50€-1,90€ erwerben oder mit Freunden und anderen Steammitgliedern tauschen. Hat man das komplette Deck zusammen kann man sie zu einer Trophäe des Spieles (hier Claptrap) umwandeln und bekommt dafür ein Emoticon des Spiels für den Steamchat, ein Hintergrundbild für das eigene Profil, Spielerabatte und einen Aufstieg im eigenes dafür eingeführten Steamlevel. Die Karten verliert man dadurch und kann sie nun erneut durch tauschen erwerben. Durch bloßes spielen von Borderlands 2 bekommt man nun keine Karten mehr. Man kann aber erneut alle 6 Karten ertauschen oder kaufen und steigt nun in seiner Borderlandsclaptrap Trophäe und erhält dann wieder ein willkürliches Emoticon, Hintergrundbild und so weiter.

Die nun erworbenen Gegenstände im Inventar kann man nun für sich nutzen oder sogar auch wieder gegen einen selbst festgelegten Preis im Community Markt verkaufen. Der Preis richtet sich je nach Angebot und Nachfrage. So kann man zum Beispiel das erworbene Wallpaper für sein Profil von Borderlands 2 wieder für 80 Euro im Markt verkaufen und ein anderer kann es dann erwerben und nutzen. Man selbst verliert dann aber das Wallpaper und es steht einem nicht mehr für sein Profil zur Verfügung. Für 80 Euro kauft das natürlich aber Niemand. Somit pegeln sich die Preise bei einem bestimmten Wert ein. Wer für die neuen Features kein Geld ausgeben möchte kommt um das hin und her tauschen dieser Karten nicht herum.

steam03

Ich habe das zum Beispiel mit Portal 2 und Borderlands 2 gemacht. Ich habe in beiden Spielen alle Karten, die man durch bloßes Spielen bekommen kann erworben. Man muss hier nichts bestimmtes erreichen. Es reicht einfach wenn das Spiel läuft. So bekam ich in Borderlands 3 von 6 Karten. Davon bekam ich eine Karte doppelt. Diese habe ich getauscht gegen eine andere Karte des Spieles. in Portal 2 habe ich 4 von 8 Karten durchs spielen erworben. Diese habe ich alle im Trading Markt verkauft und mir dafür die 3 fehlenden Karten in Borderlands 2 gekauft.

Beim Verkauf von Gegenständen berechnet Valve noch einen kleinen Aufschlag für den Käufer den Valve für sich einbehält. (In der Regel ca 3-5 Cent) Somit schafft Valve sich hier ein weiteres Einnahmesystem neben den bloßes Angebot an Games und Software. In meinem Steamfreundeskreis wurde es, soweit ich das mitbekommen habe, recht gut aufgenommen. Ob der Hype darum anhalten kann wird sich zeigen, weil lange nicht jeder Bereit sein wird dafür Geld auszugeben. Das ist hier ähnlich wie bei Playstation 3, wo man ja auch im PSN Store Hintergrundbilder gegen Geld erwerben kann. Ich persönlich hätte begrüßt, wenn die ohnehin in allen Spielen vorhandenen erwerbbaren Trophäen eine Beteutung für das Steamlevel hätten. Das ist aber nicht der Fall. Für das Steamlevel zählt also nicht der Sammelskill an sich sondern nur wieviel Geld man zu Steam durch Spielekauf und Karten Trading erhält.

steam04

Wenn du Fragen zum Trading Card System hast kannst du sie gerne in den Kommentaren stellen.

portal2

Steam: Spore 75% Rabatt, Worms Revolution kostenlos spielen, Portal 2 nur 4,99€

TCIFAWASA (thank Cthulhu it’s friday and we are still alive)! Passend zum Wochenende gibt es auf Steam wieder einige Angebote, die entweder noch wenige Stunden oder bis zum Ende des Wochenendes gelten.

Spore 75% Rabatt – 7,49€ (Nur noch wenige Stunden)

spore

Bei Spore müsst ihr die Evolution auf eure Seite bringen. Ihr startet als Einzeller und müsst euch gegen eure Mitkreaturen durchsetzen. Das könnt ihr als Pflanzenfresser oder Fleischfresser tun. Ob ihr euch durchsetzen könnt hängt auch davon ab, wie gut ihr eure Kreaturen ausstattet. Manche Werkzeuge verschaffen euch Vorteile anzugreifen oder euch zu verteidigen, manche Kombinationen machen euch aber auch zu einem leichten Angriffsziel. Es liegt an euch, nicht auszusterben.

Link zu Steam

Systemvoraussetzungen für Spore:

Betriebssystem: Microsoft Windows® XP mit Service Pack 1 und Vista
Prozessor: 2.0 GHz Intel Pentium® 4 oder vergleichbar
Speicher: 512 MB RAM (768 MB RAM für Vista)
Grafik: 128 MB Grafikkarte, mit Unterstützung für Pixel Shader 2.0
DirectX®: DirectX 9.0c oder höher
Festplatte: mind. 4 GB und mind. 1 GB zusätzlich für Kreationen
Für Systeme mit eingebauter Grafikkarte setzt das Spiel folgende Mindestanforderungen voraus:
Intel Integrated Chipset, 945GM oder höher
2.6 GHz Pentium D CPU, oder 1.8 GHz Core 2 Duo, oder vergleichbar
768 MB RAM

Worms Revolution dieses Wochenende kostenlos spielen und 50% Preisnachlass beim Kauf

worms revolution

Worms ist ein, wenn nicht sogar der Klassiker aus meiner Kindheit. Damals spielten alle Worms und erklärten sich gegenseitig Krieg. Die Neuauflage Worms Revolutions könnt ihr dieses Wochenende nicht nur kostenlos zocken, sondern ihr bekommt auch noch 50% Rabatt, wenn ihr das Spiel dieses Wochenende auch kauft. Es kostet dann 6,99€

Link zu Steam

Systemvoraussetzungen für Worms Revolution

Betriebssystem: Windows XP
Prozessor: Dual Core CPU
Speicher: 2 GB RAM
Grafik: NVIDIA GeForce 8600 GT (256 MB) oder Radeon HD 3650 (512 MB)
Andere Anforderungen: Breitband-Internetverbindung

Portal 2 75% Rabatt – Dieses Wochenende nur für 4,99€

portal2

Portal 2 müsst und solltet ihr zumindest einmal gespielt haben, und wenn ihr es noch nicht besitzt, dann müsst ihr dieses Wochenende zuschlagen, denn es kostet jetzt nur 4,99€. Im Storymode kämpft ihr euch als Mensch durch eine zerstörte Welt und müsst mit der Portalgun unüberwindbare Hindernisse bezwingen. Im Koop schlüpft ihr in einen der beiden Roboter Atlas oder P-Body und überwindet die verschiedenen Level gemeinsam.

Link zu Steam

Systemvoraussetzungen für Portal 2

Betriebssystem: Windows 7 / Vista / XP
Prozessor: 3.0 GHz P4, Dual Core 2.0 (oder höher) oder AMD64X2 (oder höher)
Speicher: 1 GB XP / 2 GB Vista
Festplatte: mind. 7.6 GB frei
Grafik: Grafikkarte mit 128 MB RAM oder mehr und DirectX 9-kompatibel mit Unterstützung für Pixel Shader 2.0b (ATI Radeon X800 oder höher / NVIDIA GeForce 7600 oder höher / Intel HD Graphics 2000 oder höher).
Audio: DirectX 9.0c kompatibel

LittleInfernoOnAppleComputers

Little Inferno jetzt auch für Mac, Linux und iOS kommen bald

Little Inferno begleiten wir ja bereits seit dem ersten Trailer, der gesichtet wurde. Das kleine Casual Game, bei dem ihr kokeln müsst, was das Zeug hält (oder eben auch nicht) ist für den PC auf Stream bereits seit einiger Zeit erhältlich. Jetzt gibt es auch eine Version für den Mac. Das wurde von den Machern des Games angekündigt.

LittleInfernoOnAppleComputers

An Versionen für Linux und iOS arbeitet man derzeit ebenfalls. Sie sollen bald erscheinen und sind so gut wie fertig. Little Inferno bekommt deswegen eine Kaufempfehlung, weil es ein sehr kurzweiliges Spiel mit einer niedlichen Grafik ist, ohne dabei übermäßig kitschig zu wirken. Im Gegenteil.

Systemvoraussetzungen für Little Inferno (PC)

OS: Win 7, Vista and XP
Processor:1.5 Ghz
RAM: 1GB
Hard Drive: 200 MB
Video Card: You will need a graphics card that supports Shader Model 2.0 or greater and DirectX 9.0c.

Systemvoraussetzungen für Little Inferno (Mac)

OS: OSX 10.6 or later
Processor:1.5 Ghz
RAM: 1GB
Hard Drive: 200 MB
Video Card: You will need a graphics card that supports OpenGL 2.1 or greater.