Schlagwort-Archiv: RPG

Vollbildaufzeichnung 18.07.2013 021326.bmp

Cube World: Das neue Action-RPG und der große Hype

Cube-World ist ein Action-RPG im Klötzchenstil. Wer nun denkt “Och nö, wieder ein Minecraft-Klon” hat höchstens ein Viertel recht, vielleicht sogar auch nur ein Achtel. Die Ideen und erste Planungen fanden 2011 statt. Letztes Jahr im Frühling startete Dr. Wolfram von Funck (epischer Name, oder?) Cube World. Vorbilder und Inspiration waren hier natürlich Minecraft, aber auch Zelda, Secrets of Mana, Monster Hunter und Diablo.

Vollbildaufzeichnung 18.07.2013 021326.bmp

Cube World bedient sich an den klassischen RPG-Elementen, wie dem Töten von Monstern, dem Auffinden von Schätzen und dazu dem Leveln und Aufwerten der eigenen Waffen und der eigenen Fähigkeiten.

Nun haben wir viele Worte darüber verloren, was Cube World nicht ist, aber was ist es denn? Bei Cube World erstellt ihr euch einen Char, mit dem ihr eine generierte und unendliche Welt erkundet. In dieser befinden sich Wälder, Meere, Städte und Höhlen, die es zu erkunden gilt. Ihr tötet Monster, levelt dann ein wenig auf und könnt euch in der nächsten Stadt Upgrades besorgen. Ich selbst habe das Spiel erst kurz angespielt, werde euch aber in ein paar Tagen eine bessere Einschätzung liefern können.

Vollbildaufzeichnung 18.07.2013 020658.bmp

Interessant ist, dass man direkt großen Wert auf Multiplayer-Spiele gelegt hat. Neben privaten Servern ist es auch möglich Spiele mit bis zu 4 Spielern und einen LAN-Modus zu realisieren. LAN-Spiele lassen sich auch über das Netz via Hamachi ermöglichen.

Wer sich ein bisschen in der Spieleszene auskennt, wird sich in den Kopf rufen können, dass Mojang mit Minecraft auch versucht in die RPG-Schiene zu gehen und auch bei Mojang beobachtete man die Entwicklung rund um Cube World.

Vollbildaufzeichnung 18.07.2013 020746.bmp

Man machte Wolfram von Funck sogar ein Jobangebot, das dieser erst annahm, zwei Wochen später allerdings wieder ablehnte, weil er nicht nach Schweden gehen wollte und mit Cube World Wert auf seine Unabhängigkeit lege. Notch zeigte sich enttäuscht, sprach Wollay – von Funcks Nickname – seine vollste Unterstützung zu. Wollays Frau Sarah stieg daraufhin in die Firma Picroma mit ein und seit dem entwickeln beide gemeinsam an Cube World.

Vollbildaufzeichnung 18.07.2013 020907.bmpDerzeit befindet sich das Spiel in der Alpha und ist bereits erhältlich. Beim Preismodell bewegt man sich ähnlich wie bei Minecraft in einem Staffelsystem, bei dem der Preis steigt, je weiter das Spiel in der Entwicklung voran schreitet. Derzeit befindet es sich bei 15€, zahlbar per Paypal.

Es ist schön zu sehen, dass ein deutscher Indie-Entwickler geschafft hat, ein Spiel auf die Beine zu stellen, um das derzeit ein großer Hype stattfindet. Wünschen wir Wolfram von Funck und seiner Frau Sarah, dass es so weitergeht.

Achtung: Webseite und Server sind immer einmal wieder down. Wenn es also nicht funktioniert, dann bitte später noch einmal probieren.

evoland1

Mit Evoland eine kleine Reise durch die Geschichte des RPGs machen

Die meisten, die hier mitlesen sind mit Computerspielen groß geworden und kennen noch die Retro-Pixelgrafik alá Zelda und Co. Während die junge Generation beim Anblick dieser Pixelhaufen vermutlich nur verächtlich die Nase rümpft, erwachen in den Herzen meiner Generation wehmütige Gefühle und emotionale Erinnerungen an die eigene Kindheit.

Evoland ist ein Indie-Game der Spieleschmiede Shiro Games und basiert auf dem kostenlosen Evoland Classic Flash Game, das innerhalb von 30 Stunden auf dem Ludum Dare Contest programmiert wurde und dort gewann. Innerhalb kurzer Zeit hatte das Game bereits über 300.000 Spieler. Die Macher haben daraufhin beschlossen, das Spiel noch einmal etwas größer aufzuziehen und aus dem einfachen Browsergame einen größeren Titel zu machen.

evoland1

evoland2

s

Dieser ist nun erhältlich und eine große Empfehlung von meiner Seite. Die Evolution des RPGs wird innerhalb des Spiels durch Archivements symbolisiert. So sammelt man die Errungenschaften des technischen Fortschritts mit Schatzkisten und bekommt so nach und nach bessere Grafik, Musik, Steuerung und Gameplay. Dabei haben die Macher des Games bei jedem Evolutionsschritt beachtet, welche typischen Eigenschaften die Spiele zu der Zeit mitbrachten.

Wenn ihr Evoland spielen möchtet, bekommt ihr es über Steam. Mit knapp 10€ Preis macht ihr definitiv nichts falsch.

Systemvoraussetzungen für Evoland:

Minimum:

OS:Windows XP SP2 or later
Processor:1.7 GHz single-core
Memory:1 GB RAM
Graphics:Directx 9.0c compatible video card
DirectX®:9.0c
Hard Drive:100 MB HD space

Recommended:

OS:Windows 7
Processor:2.5 GHz dual-core
Memory:2 GB RAM
Graphics:Directx 9.0c compatible video card
DirectX®:9.0c
Hard Drive:100 MB HD space

416020_313058505457697_1098566317_o

Days of Dawn auf Kickstarter: 22% in 24 Stunden!

Tassilo Rau - Bumblebee Games

Tassilo mit einem Hairmo mit uns im Gespräch auf der Gamescom 2012

Nachdem es beim ersten Anlauf leider nicht funktioniert hat, konnte Days of Dawn beim Neustart auf Kickstarter 22% der benötigten Summe in nur 24 Stunden erreichen. Derzeit steht das Projekt bei knapp 19.000 Euro und es werden insgesamt 50.000 Euro benötigt. Folgende Fakten solltet ihr über Days of Dawn wissen.

Erforsche eine offene Welt voller Mysterien und Abenteuer in einer Vielzahl verzweigter Handlungsstränge.
Erlebe ein einzigartiges Magiesystem auf emotionaler Basis in einer Welt, deren Magie soeben erst erwacht.
Wähle Deine drei Begleiter aus insgesamt sieben zur Verfügung stehenden Spieler-Charakteren.
Nimm an unglaublich schnellen und intuitiven, rundenbasierten Kämpfen teil. Verfolge Interaktionen und soziale Entwicklungen unter den Spielercharakteren. Begegne originellen Charakteren und Kreaturen in wunderschöner, handgemalter Szenerie und fantastischer Musik
Erscheint für Windows, Mac und Linux (weitere Systeme werden als Stretchgoals angeboten).

Solltet ihr also unsere Freunde von Bumblebee unterstützen wollen, dann besucht das Kickstarterprojekt und dann INVESTIERT. Wir sind selbst Fans dieses Projekts, seit wir die ersten Bilder auf der Gamescom gesehen haben.

Das Spiel hat es auf jeden Fall verdient, realisiert und gezockt zu werden.

Weiterführende Links:

 

 

DaysofDawn-BattleScene_with_Caril

Indie-RPG “Days of Dawn” startet Kickstarter-Kampagne – Im Gespräch mit Tassilo Rau

Mit Tassilo Rau von Bumblebee-Games haben wir uns damals ja bereits schon auf der Gamescom getroffen und ein bisschen über deren Baby “Days of Dawn” geplaudert. Den kompletten Bericht findet ihr in unserem Artikel hierzu.

Damals stand schon im Raum, dass es eine Kickstarter-Kampagne geben werde, aber vorher noch Gespräche mit einzelnen Publishern geführt werden würden. Die Gespräche sind nun vergangen und man hat sich nicht zufriedenstellend einigen können. Konzepte wie Free 2 Play standen im Raum und das konnte man bei Bumblebee so nicht akzeptieren. Verständlich, wenn man bereits so viel Herzblut in ein Projekt gesteckt hat.

Nun heißt es, die Sache selbst in die Hand nehmen, denn die Finanzierung des Spiels soll nun über Kickstarter laufen. Eine Summe von 95.000 US-Dollar sind veranschlagt, um allen Beteiligten eine faire Entlohnung für ihre Arbeit zu garantieren.

Wer sich an dem Kickstarterprojekt beteiligt, hat Chancen auf tolle Goodies. Diese sehen wie folgt aus:

5$: Für alle die 5$ aufbringen können, gibt es exklusive Wallpaper, den Titelsong als DRM-freie MP3 und einen Klingelton für sein Handy

15$: Wer 15$ investiert bekommt neben den oben genannten Goodies noch das DRM-freie Spiel Days Of Dawn. Dieses Paket ist Limitiert!

20$: Dieses Paket enthält die gleichen Bestandteile wie das 15$ Paket, ist aber nicht limitiert.

25$: Neben dem oben erwähnten Goodies gibt es bei dem Paket für 25$ auch noch den kompletten Soundtrack als MP3.

30$: Hier gibt es alles bereits oben aufgezählte plus einem Artwork-Buch, mit 100 hochwertig gestalteten Seiten als PDF.

55$: Hier gibt es zu den oben bereits erwähnten Dingen noch ein spezielles Ingame-Item und ein von Tassilo Rau signiertes Poster. Das Artwork des Posters wird später von der Community bestimmt.

65$: Hier gibt es zu den oben erwähnten Goodies noch eine limitierte CD, die nur für die Kickstarter-Kampagne erhältlich ist. Darauf befindet sich der Soundtrack und sie ist von den Komponisten signiert.

69$ (Empfehlung): hier bekommt ihr die Möglichkeit eine aufwendig gestaltete Collectors Edition zu bekommen. Zusätzlich gibt es eine umfangreiche Anleitung des Spiels und allen Goodies, die es sonst für 99$ geben würde.

89$:  Neben allen Items der 65$ Version, gibt es hier das Artwork-Book als gedruckte Ausgabe.

99$: Hierbei handelt es sich um die nicht limitierte Version vom 69$ Paket.

150$: Zusätzlich zu den Dingen, die ihr auch beim 99$ Paket bekommt, gibt es hier noch ein T-Shirt dazu.

250$: Hier wartet auf den Unterstützer zusätzlich noch ein handbemalter Hairmo. Ein Monster aus der Days of Dawn Welt.

Danach folgen limitierte Pakete bis 9000$, die euch aktiv an der Gestaltung des Spiels teilhaben lassen. Entweder weil ihr ein Artwork werdet oder Figuren in Zusammenarbeit mit dem Designern entwickeln könnt. Schaut euch am Besten einmal die Kickstarterseite genauer an.

Dass das Kickstarter-Projekt ein großer und wichtiger Schritt für Days of Dawn ist, weiß auch Tassilo Rau. In einigen Worten beschreibt er uns die Stimmung, die gerade herrscht.

Wie fühlt es sich an, wenn man die Verantwortung über die Zukunft eines Projekts per Kickstarter in die Hände der Community gibt? Spielt da ein gewisses Maß an Nervosität mit?

Das ist gar kein Ausdruck. Herzklopfen und Schlaflosigkeit, es ist der Wahnsinn. Wir haben großes Vertrauen in unsere bereits vorhandene Fanbase und dass wir da ein Spiel haben, auf dass viele Spieler nur gewartet haben. Und dennoch: Es treibt einen die Wände hoch.

Käme es für Days Of Dawn ebenfalls in Frage nach Fertigstellung bei Steam Greenlight mitzumachen, um als Indie-Game einen Platz im Steam-Store zu ergattern?

Auf jeden Fall. Wir haben auf der gamescom bereits Gespräche mit Steam geführt und denken darüber nach, das Spiel schon in den kommenden Tagen dort anzumelden. Wichtig ist uns dabei aber, dass das Spiel dort oder parallel DRM-frei erhältlich sein wird.

Wie werdet ihr jetzt die Zeit bis zum ersten Januar verbringen?

Nägelkauend und mitfiebernd, vor allem aber mit der Pflege der Kampagne. Wir haben noch einige Überraschungen in petto und machen uns fortwährend Gedanken über weitere attraktive “Dankeschöns” für unsere Unterstützer. Ich hoffe, dass wir am diesjährigen Silvesterabend nicht nur die Geburt des neuen Jahres, sondern auch die von Days of Dawn feiern dürfen.

Ihr könnt also sehen, dass es im Hause Bumblebee gerade heiß her geht. Days of Dawn ist übrigens das erste deutsche Indie-PC-Spiel, dass es als Projekt nach Kickstarter schaffte. Wir unterstützen Bumblebee in jedem Fall darin, dass Days of Dawn noch vor Ende des Jahres als gesichert finanziert gelten kann.

Ihr wollt das Projekt unterstützen? Per Kickstarter könnt ihr Geld in Days of Dawn finanzieren und dabei Helfen diesen Traum zu verwirklichen.

ZUR KICKSTARTERSEITE

 

416020_313058505457697_1098566317_o

Days of Dawn: Erstes frühes Gameplay-Video und ein “Behind the Scenes” mit Einblick in die Erstellung eines Games

Days of Dawn, erinnert ihr euch noch? Dabei handelt es sich um das coole handgemalte RPG aus der Spieleschmiede Bumblebee. Wir hatten auf der Gamescom ja das Vergnügen mit Tassilo Rau reden zu dürfen. Er hat uns ein bisschen was erzählt und auch schon erste Einblicke ins Spiel gezeigt. Da ihr ja nicht dabei gewesen seid, konntet ihr euch ja nur so viel vorstellen, wie ich euch erklärt und erzählt habe. Jetzt gibt es allerdings ein Video in dem ihr ein paar Einblicke in das Gameplay von Days of Dawn bekommt. Viel Spaß damit:

Es handelt sich hierbei um ein Gameplay-Video aus einem sehr frühen Stadium des Spiels. Kleine Ruckler seien hier noch zu verzeihen, aber man sieht wie liebevoll die Umgebung designed und gestaltet wurde. Die verschiedenen Stimmungen kommen sehr gut rüber, die Musik wurde an diese Stimmungen angepasst. Und der Hairmo ist einfach niedlich ;)

Gleichzeitig bekommen wir übrigens auch noch einen Einblick, wie genau so ein Spiel entwickelt wird und welche Dinge man beachten muss. Erklärt wird uns das an den Sounds für die Schritte, die Caril macht. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten das zu realisieren. Die einfachste wäre es, wenn man einen Sound-Loop abspielt, wenn sie Caril bewegt. Bei Days of Dawn passiert das aber anders. Dort wird der Sound nur dann abgespielt, wenn Carils Fuß den Boden berührt. Das macht die Sounds präziser und realistischer. Da der Umfang der verschiedenen Schrittgeräusche begrenzt ist (in diesem Fall sind es 7 verschiedene) werden die Tonhöhen random 20% höher oder tiefer variiert. Damit bekommt man genügend verschieden klingende Schrittgeräusche, um kein Muster dahinter zu erkennen, wie es vielleicht bei anderen Spielen der Fall ist. Das Video dazu seht ihr hier:

Dank Bumblebee-Games bekommen wir einen tollen Einblick in die Geburt eines neuen Spiels und können langsam in etwa nachvollziehen, wie viel Arbeit es ist, an so einem Spiel zu entwickeln.

logo

Days of Dawn: Elvun im Gespräch mit Tassilo Rau von Bumblebee Games

Sehr viel interessanter als die Stände der Gamescom 2012 fand ich tatsächlich die Leute, die ich dort unterwegs getroffen habe. Mit einem davon habe ich im Vorfeld schon einen Termin gemacht, um ihn auch ganz sicher sehen zu können: Tassilo Rau von Bumblebee Games. Mit Tassilo hatte ich im Vorfeld bereits Kontakt, da er uns über aufgrund unseres gamescom-Artikels gefunden hat.

Nachdem wir uns im Retro-Game-Bereich getroffen haben, verzogen wir uns relativ schnell in die Lounge nahe des LG-Standes und er zeigte uns einen kleinen Vorgeschmack auf das 2013 erscheinende Spiel Days of Dawn. Auch wenn die Umgebungsbedingungen relativ schwierig waren, hatten wir ein nettes Gespräch und ich habe viel über das Spiel erfahren. So viel, dass ich es auch gar nicht mehr erwarten kann, bis es eine spielbare Version gibt.

Bei Days of Dawn handelt es sich um ein RPG-Game mit einem klassischen, rundenbasierten Kampfsystem.

Als wir uns dann in der Lounge niedergelassen hatten, zeigte uns Tassilo die derzeitigen Ergebnisse der Arbeit, die erst diesen Sommer begonnen haben. Es war beeindruckend zu sehen, wie viel man in der erst kurzen Zeit geschafft hat. Es gibt 30 verschiedene Umgebungsbildschirme, verschiedene Stimmungen mit dazu passender Musik und auch eigens angepassten Kampfhintergründen. Liebevoll wurden die Details in den verschiedenen Bildhintergründen gearbeitet. Dunklere Bereiche haben Glühwürmchen und seltsam anmutende, leuchtende Pflanzen, während hellere Bereiche mit Schmetterlingen und anderen Tieren bevölkert werden.

Das Spiel hat seine Handlung in einer Welt, in der die Magie gerade erst erwachte. Die sieben verschiedenen Charaktere entdecken ihre magischen Kräfte basierend auf emotionalen Faktoren individuell. Charaktere können anfangs ihre magischen Fähigkeiten also gar nicht steuern, sondern setzen Sprüche je nach Charakter willkürlich ein. Erst später erlangen sie die Erkenntnisse, wie sie nicht nur ihre Emotionen, sondern auch die verschiedenen Sprüche im Griff haben. Das klingt nach einem sehr spannenden und innovativen Spielprinzip. Jeder Charakter hat eine eigene Geschichte, die nonlinear verläuft. So kann man das Spiel auch mehrere Male durchspielen und immer wieder Neues entdecken. Zusätzlich gibt es zahlreiche NPCs, die den Geschichtsverlauf weiter beeinflussen und drei Begleiter sollen den Hauptcharakter auf seiner Reise unterstützen können.

Was mit besonders gut gefallen hat: Das Interface ist nicht überladen, wie man es sonst von RPGs kennt. Es befindet sich lediglich das Bild des eigenen Charakters am unteren Bildschirmrand und das Menü lässt sich daraufhin separat aufrufen. Alles andere wäre auch zu schade, denn sowohl die Welten als auch die Charaktere und Monster sind handgezeichnet. Wie sowas entsteht, seht ihr beispielsweise in diesem Video:

Was im Gespräch rüberkam, war auf jeden Fall, dass es sich beim Bumblebee-Games um ein Team von passionierten Spielern handelt, die sich mit Days of Dawn den Traum erfüllen das Spiel zu machen, was sie schon immer selbst spielen wollten. Trotz aller Professionalität merkt man ihnen den Spaß und die Euphorie an, mit der sie ihr “Baby” Days of Dawn” aufwachsen lassen.

2013 soll es soweit sein und PC, Mac und Linux in den Geschmack dieses Spiels kommen. Potentielle Plattformen neben diesen dreien sind auch noch: iOS, Android, Webbasiert, PS3, Wii und Xbox 360.

Weiterführende Links:

Übrigens:

Bis heute läuft noch ein kleines Gewinnspiel, bei dem unter allen Facebook-Fans des Spiels eine handbemalte Hairmo-Miniatur verlost wird. Lasst euch die Chance also nicht entgehen.

Wir danken Tassilo für seine Zeit und das Gespräch und dem Wissen, dass Spielemacher ein Herz für Blogger haben.

 

tweenk

Tweenk – Twitter-RPG für ganz Faule

Das Spiel ist nicht neu, sondern ging einmal im April durch die Netzwerke, aber ich muss zugeben, dass ich in der Zeit nicht darauf gestoßen bin. Wieso ist mir schleierhaft, da ich auf Twitter immerhin über 1500 Leuten folge und viele von ihnen auch bei Tweenk angemeldet sind.

Was ist Tweenk überhaupt und wie funktioniert das?

Angemeldet wird sich mit dem Twitternamen über den Twitteraccount. Danach wählt man seinen Charakter aus und macht … nichts mehr. Genau so funktioniert das Spiel. Man twittert normal weiter und anhand der Tweets und Interaktionen der User untereinander wird die Heldengeschichte geschrieben.

Wenn man in den Settings den PvP Modus aktiviert, kann man auch noch gegen andere Spieler antreten. Das passiert ebenfalls automatisch und orientiert sich daran, mit wem ihr auf Twitter kommuniziert. Man kann sich auch gleichzeitig in Gilden organisieren und zusammen Erfolge einfahren. Wir haben natürlich eine Elvun-Gilde gegründet, der ihr beitreten könnt. Sie steht allen Spielern offen.

Tweenk hat keinen tieferen Sinn und keine tiefere Bedeutung, macht aber Spaß.