Spieleentwickler werden Voraussetzungen – Sie müssen trinkfest sein bei den vielen Partys 😉

Viele die als Kinder und Jugendliche viel mit PC-Spielen zu tun hatten, stellen sich eine Zukunft als Spielentwickler vor. Das aber zum Spieleentwickler werden Voraussetzungen erfüllt werden müssen, dass wissen die wenigsten. Heute werde ich Ihnen das mal in einem kleinen Artikel zusammenfassen.

Spieleentwickler werden Voraussetzungen die am wichtigsten sind

Sicher wissen Sie, dass Sie, wenn Spieleentwickler werden Voraussetzungen erfüllen müssen. Eine eigentlich ganz offensichtliche Voraussetzung ist, dass Sie für den Beruf eine Begeisterung mitbringen müssen. Das ist bei den meisten Leuten sicher schon gegeben, Sie träumen schließlich davon Ihr Hobby zum Beruf zu machen und so dem Spruch zu folgen: Arbeiten Sie an einer Sache die Sie lieben und Sie werden nicht einen einzigen Tag in Ihrem Leben arbeiten.

Das ist eine Philosophie die ich Ihnen nur empfehlen kann. Leider lassen sich viel zu viele von einem guten Gehalt locken und arbeiten in einem Job, den sie nicht wirklich mögen. Dann geben Sie in Ihrer Freizeit Unmengen Ihres hart verdienten Geldes aus, um das ein wenig Freizeit, dass Ihnen beliebt optimal auszunutzen.

Sie haben allerdings Glück, Sie wissen genau was Sie wollen und deshalb sind Sie jetzt hier gelandet.

Spieleentwickler werden Voraussetzungen – es gehört Geduld dazu

Dummerweise müssen Sie zum Spieleentwickler werden Voraussetzungen erfüllen die nicht nur auf Ihren Vorlieben beruhen. Sie müssen auch etwas Talent mitbringen. Nicht jeder der Fußball liebt schafft es bis in die Nationalmannschaft. Beim Beruf Spieleentwickler ist das nicht anders, besonders da in letzter Zeit immer mehr Menschen sich für diesen Beruf entscheiden. Es gibt also ein sehr großes Angebot an Bewerbern für die Firmen und Sie müssen durch Qualifikation glänzen.

Schauen wir uns mal an, was heutzutage von einem Spieleentwickler so erwartet wird:

Das Berufsbild Spieleentwickler

Bei der Entwicklung müssen eine Reihe von Aufgaben erfüllt werden die aus Bereichen kommen, die recht unterschiedliche Fähigkeiten verlangen:

  • Zuerst einmal der Coder. Er ist das Herzstück des Entwicklerteams, denn grundsätzlich basiert jedes Spiel auf Programmcode
  • Dann die Coder die auf die Entwicklung der künstlichen Intelligenz (KI) spezialisiert sind. Wenn Sie sich für KI-Programmierung entscheiden haben Sie eine Spezialisierung die sehr zukunftsfähig ist.
  • Dann der Grafikdesigner. Der Designer muss eher künstlerisch interessiert sein und eine interessante Welt für den Spieler basteln. Wenn Sei also eine gute Phantasie haben, sind Sie hier richtig.
  • Gameplay oder Steuerungsdesigner. Hier ist wichtig, dass Sie sich gut in den Spieler hineinversetzen können, um eine Steuerung zu entwickeln, die Spaß macht. Als Spieleliebhaber sollten Sie da viel Erfahrung haben.
  • Der Soundentwickler ist wieder eher künstlerisch interessiert. Hier sollten Sie etwas Ahnung von Instrumenten haben, damit Sie auch eine gute Hintergrundmusik produzieren können. Ein großer Teil der Arbeit ist aber auch die Produktion die richtigen Töne für das Spiel zu finden und wegen, um Sie zu erzeugen.
  • Zu guter Letzt das Leveldesign. Hier ist wieder viel Phantasie verlangt und Sie müssen etwas Ahnung davon haben wie man ein gutes Level baut, dazu gehört nämlich einiges an Theorie, zum Beispiel das Schere-Stein-Papier Prinzip.

Was jeder Entwickler können muss, ist in der Zeit die von einem Projektplan vorgegeben wird, die Aufgaben die Ihnen zugewiesen wurden abzuarbeiten. Dazu gehört Disziplin und Fokus – denn Unternehmen wollen meist genau wissen, wie viel Zeit eine bestimmte Aufgabe in Anspruch nimmt.

Ab und zu kann das auch zu Überstunden führen und oft ist nach dem Abschluss eines Projektes erst einmal Schluss, denn oft arbeitet ein Entwickler als Freiberufler. Das bringt viel Freiheit aber auch etwas Unsicherheit. „Freedom isn‘t free“ wie die Amerikaner sagen.

Spieleentwickler werden Voraussetzungen – Sie müssen mit Ihrer Freiheit umgehen können

Außerdem ist es wichtig, dass Sie gut in einem Team arbeiten können und das Sie sich in kurzer Zeit in ein neues Team einfinden können, wenn Sie öfter Ihren Arbeitgeber wechseln müssen.

Ein Studium der Informatik und ähnlicher Studiengänge wie Physik oder Mathematik bereitet Sie recht gut auf die Aufgaben vor die Sie als Spieleentwickler erfüllen müssen. Allerdings reicht es auch recht gut mit Mathematik und Physik umgehen zu können, denn als Mathematiker und Physiker können sie oft zwar auch programmieren, aber Sie haben auch sehr viel studieren müssen. Besser wäre eine spezialisierte Ausbildung zum Spieleentwickler.

Das werden Sie bei der Ausbildung erleben

Sicher fragen sei sich jetzt wie sieht die Ausbildung speziell zum Spielentwickler aus, die Sie in zahlreichen (Privat-)Schulen angeboten bekommen. Es gibt den Ausbildungsberuf nicht offiziell an einer Berufsschule.

Stattdessen können Sie Informatik oder Spieleentwicklung an einer öffentlichen Hochschule studieren oder sich bei einer der zahlreichen Privatschulen anmelden. Hier müssen Sie allerdings aufpassen, denn das ist nicht ganz umsonst und es gibt such nicht so seriöse Schulen. Am besten Sie informieren sich gut über den Ruf und das Programm einer Schule bevor Sie sich einschreiben. Hier mal ein Clip der Games Academy Berlin:

Wenn Sie schon wissen wie man programmiert, weil Sie sich das vielleicht selbst beigebracht haben, dann ist es auch möglich als Quereinsteiger in das Berufsfeld einzusteigen, denn die Nachfrage ist wie gesagt hoch. Wer niedrige Stundensätze anbietet kann mit kleinen Projekten als Neuling Erfahrung sammeln. Sie sollten allerdings nicht vergessen mit der Zeit Ihren Lohn zu erhöhen.