120721205559852

Terasology: Minecraft-Klon in der Alpha angespielt

Terasology ist ja derzeit der heißeste Scheiß, was die Minecraft-Klone angeht und man muss ganz ehrlich sagen, dass die Macher sich hier alle Mühe gegeben haben, ihrem Original möglichst ähnlich zu sehen. Wir haben euch ja bereits schon einmal einen anderen Klon vorgestellt. Er hieß Blockscape und war ein sehr eigenes Projekt, da es sich hierbei nicht nur um Klötzchen, sondern auch um Diagonalen handelte. Terasology hingegen ist fast ein 1:1 Klon.

Das Spiel läuft derzeit noch ein bisschen ruckelig und hat nicht viele Funktionen. Man kann abbauen und aufbauen (hier in umgekehrter Reihenfolge wie in Minecraft) und man kann Sachen in die Luft sprengen. Das war es dann auch schon an Spaß, den man haben kann.

Vorteile gegenüber Minecraft:

  • Grafik und Effekte sind manchmal besser (Wasser, Tageshimmel)
  • Die Fackel macht auch Licht, wenn man sie nur in den Händen trägt
  • Bäume sehen “echter” aus

Nachteile gegenüber Minecraft:

  • Durch Alpha fast keine Funktionen
  • kein innovatioves Konzept sondern nur ein Klon
  • “Hässlich wie die Nacht” bekommt bei dem Spiel eine ganz neue Bedeutung, denn die Nacht ist hässlich

Es ist, wie bereits mehrfach beschrieben erst eine frühe Alpha, aber man sollte hier nicht versuchen nur ein bestehendes Konzept 1:1 zu kopieren, sondern es besser zu machen. Ansonsten hat es keine Zukunft. Gerade die eingefleischten Minecraftspieler schätzen Minecraft für das was es ist.

Links:

https://github.com/MovingBlocks/Terasology/downloads
https://github.com/MovingBlocks/Terasology#controls

 

Ricarda

Chefredakteurin bei Elvun Gaming
'85 geboren und im Herzen ein Spielkind. Angefangen mit dem alten ATARI 2600 habe ich schnell meine Leidenschaft für Computerspiele entdeckt. Ich liebte es den bunten Pixeln dabei zuzuschauen, wie sie über den Bildschirm hüpften. Jetzt spiele ich gern Aufbauspiele, Simulationen und RPGs. Neben Computerspielen mag ich Rollenspiele und bevorzuge hier "Call of Cthulhu".

5 Gedanken zu „Terasology: Minecraft-Klon in der Alpha angespielt“

  1. Das ist ja schon ziemlich dreist geklaut. Wenn man genug Ahnung hat, um so ein Spiel zu machen, warum macht man dann nicht was eigenes? Oder nimmt ein bestehendes Konzept und bringt ein bisschen Innovation rein? Einfach nur eine Kopie zu machen finde ich ziemlich überflüssig und frech.

      1. Es ist nicht mehr viel platz zum entwickeln wen Cube Wolrd raus kommt dann gibt es ein Block ROG und Minecraft also craetive dann gibt es nur noch klauen.

Kommentar verfassen